• Zielgruppen
  • Suche
 

Gemeinsam lernen

In den Seminaren geht es darum, dass Studierende und Menschen mit Behinderung das Schlagwort Inklusion mit Leben füllen, sich gemeinsam in einer großen Gruppe dem Thema „Selbstbestimmung“ nähern und sich auf Augenhöhe in einem gemeinsamen Lernprozess begegnen. In kleineren Gruppen werden praxisorientierte Projektarbeiten durchgeführt, deren Ergebnisse am Ende der Seminarphase in einer öffentlichen Präsentation vorgestellt werden.

Einen neuen inhaltlichen Schwerpunkt bildet ab dem WS 2013/2014 das Thema:    

Politik - Demokratie
und Möglichkeiten zur Mitbestimmung von behinderten Menschen.

Geschichte erleben

In diesen Seminar fahren Menschen mit Behinderung und Studierende gemeinsam auf eine Exkursion zur Gedenkstätte Hadamar. In Hadamar befindet sich die einzige deutsche Gedenkstätte speziell für die Opfer der NS-‚Euthanasie’, der gezielten Tötung behinderter und psychisch kranker Menschen aus dem gesamten heutigen Bundesgebiet, die im Rahmen der sog. T4-Aktion im Jahr 1941 durchgeführt wurden. Die Exkursion ist eingebettet in gemeinsame und getrennte Vorbereitungskurse an der Universität Hannover. In diesen wird sich vorbereitend mit dem Nationalsozialismus und dem Holocaust beschäftigt. Während der Exkursion setzen sich die Teilnehmer in gemischten Gruppen mit Biographien aus der NS-Zeit auseinander.  

Keine News in dieser Ansicht vorhanden